Google enttarnt - keine SEO Geheimnisse mehr

Gentics SEO Blog-Serie Teil 1

von b.riegler@gentics.com am 5.11.2015

Im europäischen Raum ist Google DIE Suchmaschine. Für dominante 9 von 10 Suchanfragen wird das Produkt aus Mountain View in Kalifornien genutzt. Search Engine Optimization (SEO) ist daher in Wirklichkeit Google Optimization.


Wie Google Suchergebnisse zusammenstellt, ist ihr Geschäftsgeheimnis. In unserer Blog-Serie lüften wir für Sie einige dieser Geheimnisse. Wir geben Ihnen SEO-Tipps und zeigen, welche SEO-Maßnahmen wir in der Praxis bei unseren Kunden einsetzen. 

Zum Einstieg stellen wir Ihnen das kostenlose SEO Werkzeug “Google Search Console” vor.

Haben Sie Fragen zu SEO? Schreiben Sie uns unter seo@gentics.com.

Soll Ihre Website in Suchergebnissen die Nase vorne haben? Bleiben Sie mit unserem Newsletter up2date.

SEO sehen lernen

 Wie so oft gilt: Der erste Schritt ist der wichtigste. Zuerst müssen Sie dafür sorgen, dass die Website überhaupt gefunden wird. Darum zeigen wir Ihnen, wie Sie die wichtigsten Daten Ihrer bestehenden Website erheben können. 

Das Werkzeug, welches wir Ihnen hierfür zeigen wollen, ist die Google Search Console (früher bekannt als Webmaster Tools). Die Verwendung ist kostenlos. Die Search Console beantwortet uns folgende Fragen

Wie wird meine Website in der Suche dargestellt?

  • Was findet Google überhaupt über uns. Hier werden auch grundlegende Tipps zur technischen Seitengestaltung gegeben.
  • Nach welchen Suchanfragen wird meine Website gefunden?
  • Darauf können wir unseren Content und Marketingmaßnahmen ausrichten.

Wie steht meine Seite im Such-Index von Google?

  • Hat Google bereits alle Seiten erfasst?

 Wie sieht meine Seite für Google aus?

Schlecht bewertete Seiten sollten entfernt werden, um den relevanten Content hervor zu heben.

Google Search Console - Aller Anfang ist leicht

Die Verwendung der Google Search Console ist kostenlos, Sie benötigen lediglich einen ebenfalls kostenlosen Google-Account. Die einfachste Möglichkeit Zugriff auf die “Search Console”-Daten Ihrer Website zu erlangen, ist durch die Bestätigung der Website mittels einer Freischaltungs-Datei. Diese wird von der Google Search Console zur Verfügung gestellt und muss anschließend in das Root-Verzeichnis der Website geladen werden.

 z.B. www.gentics.com/<Freischaltungs-Datei>

 Jetzt können Sie sofort unter <g.co/SearchConsole> einsteigen.

 Ein kurzer Überblick:

  • Im „Dashboard“ sehen sie die wichtigsten Statistiken zu Ihrer Website zusammengefasst.
  • Unter „Nachrichten“ erhalten Sie Warnungen und Verbesserungsvorschläge.
  • "Darstellung der Suche“ gibt Ihnen Einblick hinter die Kulissen der Suchergebnisseite und zeigt wie Google Ihre Seite sieht.
  • Unter „Suchanfragen“ finden Sie heraus, welche Suchanfragen zu Ihrer Website führen.
  •  Der Eintrag „Google-Index“ zeigt wie viele Seiten Ihrer Website bei Google zu finden sind. Sie können einsehen, welche Keywords Google mit Ihrer Seite verbindet.
  • Unter „Crawling“ sehen Sie wie und wie oft Google Ihre Seite besucht.
  • Sicherheitsprobleme“ wird mit Einträgen gefüllt, sollte Google vermuten, dass Ihre Seite gehackt wurde.
  • Zuletzt bietet „Andere Ressourcen“ eine Sammlung wertvoller Links zum Thema Website Betreuung. Unter anderem finden Sie hier PageSpeed Insights, ein Tool um die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website zu prüfen.

 Besonders hervorzuheben ist bei dieser Fülle an Werkzeugen das „Data Highlighter Tool” unter “Darstellung der Suche”.

Dem „Data Highlighter Tool“ füttert man eine URL und markiert dann darauf mit der Maus, welche Teile der Seite welche Aufgabe erfüllen.

z.B. gibt es bei einem Inhalts-Artikel Titel, Autor, Veröffentlichungs-Datum und ein Bild.

Das Tool findet dann ähnliche strukturierte Seiten auf der Website und führt dort die Markierung durch.

Hiermit erreichen wir zwei Dinge:

 Google versteht den Aufbau unserer Seite besser und kann daher Suchende gezielter zu unseren Inhalten bringen.

Wir sehen klar, was Google von unseren Seiten erwartet - hat z.B. ein Produkt keine Preisangabe, ist es für Google keine vollständige Produktseite.

Seiten mit einer markierten Struktur können von Google mit einem erweiterten “Rich-Snippet” angezeigt werden.

Fazit

Suchmaschinen sind der populärste Weg über den Besucher auf unsere Website gelangen. Wenn wir verstehen, wie Suchergebnisse gereiht werden, können wir unsere Seite dafür optimieren. Nutzen Sie dafür Google Search Console! Dieses kostenlose Werkzeug bietet einen schnellen und einfachen Einstieg in die SEO-Praxis.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Haben Sie Fragen zu SEO? Schreiben Sie uns unter seo@gentics.com.

Soll Ihre Website in Suchergebnissen die Nase vorne haben und wollen Sie keinen Teil unserer SEO-Serie verpassen? Bleiben Sie mit unserem Newsletter up2date.

Post teilen:

Bernhard Riegler (Senior Web-Developer & Projektmanager)



Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinterlassen